Das Studium schließt ab mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.). Damit genießen Absolventinnen und Absolventen die gleichen Berufsrechte wie Augenoptikermeister/-innen und sind deshalb zur uneingeschränkten Berufsausübung in Deutschland und Österreich berechtigt. Das zeitgleich zu erwerbende Europadiplom für Optometrie steht für eine international harmonisierte Ausbildung auf hohem Niveau und erlaubt die Ausübung der Optometrie in den meisten Ländern Europas.

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudienganges Augenoptik/Optometrie sind gern gesehene Fachkräfte in spezialisierten Augenoptik-Geschäften, in Augenkliniken, in Augenarztpraxen, in der augenoptischen Industrie sowie ferner in der beruflichen Bildung und in der Wissenschaft. Sie sind in der Lage„„

  • Brillen, Kontaktlinsen und Sehhilfen für Sehbehinderte zu bestimmen und abzugeben „„
  • Sehleistungen und Sehfunktionen zu beurteilen und mit altersbezogenen Normwerten zu vergleichen „„ Risikofaktoren für Augenerkrankungen zu beurteilen „„
  • den Gesundheitszustand des visuellen Systems mit  Hilfe moderner Untersuchungstechniken zu beurteilen „„
  • Vor- und Nachuntersuchungen z. B. für die Katarakt- und refraktive Chirurgie durchzuführen „„
  • Kunden/Patienten kompetent zu beraten und Empfehlungen auszusprechen „„ bei Auffälligkeiten an einen (Fach-)Arzt zu verweisen  und mit diesem vertrauensvoll zusammenzuarbeiten „„
  • wissenschaftliche Aspekte der Augenoptik/Optometrie in die berufliche Tätigkeit einzubinden.


A/O Absolventinnen und Absolventen 2018