Ehrung

Der Fachbereichstag Informatik (FBTI) zeichnet jährlich drei herausragende Abschlussarbeiten aus der Informatik aus. Auf der Jahrestagung im Oktober ehrte der FBTI die Preisträger/-innen – darunter Daniel Süß, Online-Studiengang Medieninformatik.

Im bundesweiten Wettbewerb um den Informatikpreis können sich Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen mit ihren Abschlussarbeiten (Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten sowie Dissertationen, mit einem kooperativen Promotionsverfahren) bewerben.

Beuthianer ausgezeichnet

Den Preis für die beste Bachelorarbeit erhielt Daniel Süß von der Beuth Hochschule. Seine Arbeit widmet sich der „Entwicklung responsiver HTML5-Komponenten zur Steuerung von Geschäftsprozessen im Bereich der Maschinenintegration“.

Betreut wurde die Arbeit am Fachbereich VI, im Online-Studiengang Medieninformatik, von Prof. Dr. Jörn Kreutel. Aktuell macht Daniel Süß seinen Master in Medieninformatik Online.

Daniel Süß beschäftigte sich mit der Frage, wie aktuelle client-seitige Webtechnologien (HTML, CSS, JavaScript), Frameworks (jQuery, AngularJS) und Gestaltungsparadigmen (Responsive Design) bei der Umsetzung von Geschäftsanwendungen mit einem hohen Anteil server-seitig implementierter Geschäftslogik eingesetzt werden können.

Geschäftsprozesse steuern

Entwickelt wurde eine Lösung, mit der auf Seiten des Frontends die einzelnen Teilansichten einer Anwendung unabhängig voneinander mit Fokus auf ihre fachliche Funktionalität im Sinne eines „Content First“-Ansatzes entwickelt und gezielt in Bezug auf ihre responsiven Eigenschaften kontrolliert werden können.

Zum Backend des Anwendungsszenarios gehört u.a. ein Geschäftsprozess-Ausführungssystem. Es bindet den Nutzer der Anwendung mittels Formularen als Akteur in die semiautomatische Abwicklung von Geschäftsprozessen ein.

Das konkrete Anwendungsszenario setzt client- und server-seitige Komponenten in einem Wartungskontext ein. Dies ermöglicht Nutzern bei der Wartung von Maschinenparks u. a. Statusübersichten und Probleminterventionen über mobile Endgeräte.

Die Arbeit schlägt eine Brücke von der „klassischen“ Softwareentwicklung hin zum „Internet of Things“, und damit zu einem höchst aktuellen Themengebiet der angewandten Informatik.

Fachbereichstag Informatik (FBTI)

Der FBTI repräsentiert über 60 Informatik-Fachbereiche und -Fakultäten an deutschen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften mit insgesamt über 250 Studiengängen, etwa 1.000 Professorinnen und Professoren sowie mehr als 30.000 Studierenden.

Ehrung Daniel Süß
V.l.n.r.: Beuth-Student Daniel Süß, Prof. Dr. Manfred Krause (FBTI-Vorstandsbeauftragter Prämierungen) und Prof. Dr. Ulrich Bühler (FBTI-Vorsitzender) (Foto: Hochschule Ostfalia)