Bachelor-Studiengang Biotechnologie

Bevor Sie sich für ein Biotechnologie-Studium bei uns entscheiden, sollten Sie bedenken, dass das Studium sehr arbeitsintensiv ist. Dafür werden Sie eine Menge lernen.

Die mathematisch-naturwissenschaftlichen (Mathematik, Physik, Chemie) und technischen Grundlagen (Verfahrenstechnik) sind bei unserem Studiengang relativ knapp gehalten. Dafür steht mehr Zeit für die biotechnologischen Kernfächer, also Biochemie, Mikrobiologie, Molekular- und Zellbiologie sowie Fermentations- und Aufarbeitungstechnik zur Verfügung. Damit erhalten sie auch schon im Bachelor-Studium eine fundierte Ausbildung in der Biotechnologie. Der sehr hohe Praktikumsanteil gewährleistet eine praxisorientierte Ausbildung.

Spezielle Themenschwerpunkte werden in den Modulen Immunchemie, Proteinchemie, Genetik der Mikroorganismen, Gentechnik, Zellkulturtechnik und biotechnologische Verfahren in der Umwelttechnik behandelt. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, zwei Wahlpflichtmodule auszuwählen (u. a.  Bioinformatik, Immobilisierte Biokatalysatoren, Rechtliche Grundlagen/Biobusiness, Biotechnologische Verfahren in der Produktion, Struktur und Funktion pflanzlicher Organellen sowie Biotechnologische Berechnungen, Versuchsplanung).

Durch die Kombination Praxisphase und Bachelorarbeit im 6. Semester sind unsere Studierenden gerne gesehene Mitarbeiter bei anspruchsvollen wissenschaftlichen Projekten an Forschungseinrichtungen oder in der Industrie. Das 6. Semester ist auch - bei entsprechendem Interesse und Engagement – ein guter Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt.

Informationen zum Bachelor-Studiengang auf den Beuth-Hauptseiten
Studien- und Prüfungsordnung, Modulhandbuch, Studienplan, Ansprechpartner

Informationen zur Praxisphase


Master-Studiengang Biotechnologie

Die Vorlesungen in den ersten zwei Semestern bieten einen Querschnitt durch die moderne Biotechnologie und umfassen die Gebiete Molekulare Medizin und Biologie, Zellbiologie/Tissue Engineering, Proteinbiotechnologie, Molekulare Pharmakologie und Immunologie, Bioprozesstechnik, Industrielle Biotechnologie sowie  Biostatistik.

Weiterhin können Sie vier Praktika auswählen, u. a. Bioinformatik (Sequenz- bzw. Strukturanalyse), Industrielle Biotechnologie, Proteomics/Biosensoren, Fermentations- und Aufarbeitungstechnik, DNA-Chips/Überexpression von Proteinen, Phagendisplay/rekombinante Antikörper, zelluläre Immunologie und Mikrobiologie der Extremophilen.

Dem Masterstudium angemessen, wollen wir den Studierenden viel Zeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten geben. Deshalb ist für das dritte Semester ein Forschungsprojekt vorgesehen und im vierten Semester schließt sich die Masterarbeit an. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, selbst fachliche Schwerpunkte zu setzen. Berlin bietet hierzu mit seinen zahlreichen Forschungsinstituten sowie großen und kleinen Biotech-Firmen ein ideales Umfeld. Forschungsprojekt und Abschluss-Arbeit lassen sich aber auch gut mit einem Auslandaufenthalt verbinden.

Informationen zum Master-Studiengang Biotechnologie auf den Beuth-Hauptseiten
Studien- und Prüfungsordnung, Modulhandbuch, Studienplan, Ansprechpartner

Informationen zum Forschungsprojekt