Studieninhalte

Die Beuth Hochschule für Technik als traditionsreiche staatliche Berliner Bildungseinrichtung steht für eine anwendungsorientierte Vermittlung von Fachwissen mit dem Schwerpunkt Technik.

Ergänzt wird diese Technik-Kompetenz durch eine starke betriebswirtschaftliche Kompetenz: Die Beuth Hochschule hat seit den 1980ern viele Generationen erfolgreicher Betriebswirtinnen und Betriebswirte ausgebildet.

Diese beiden Stärken vereint, machen den interdisziplinären Studiengang Betriebswirtschaftslehre – Digitale Wirtschaft aus: Solides Technikwissen gepaart mit betriebswirtschaftlichem Denken und Handeln.

Die Studieninhalte decken die betriebswirtschaftlichen Grundlagen aller unternehmerischen Funktionsbereiche ebenso ab wie die technischen Aspekte des Internets. Die Studierenden lernen sich kritisch mit der digitalen Wirtschaft auseinanderzusetzen und treten schon frühzeitig mit deren Vertretern im Rahmen von Praxisprojekten in Kontakt.

Entsprechend der individuellen Neigung und persönlichen Karriereplanung können Schwerpunkte durch die Wahlpflichtfächer gesetzt werden.

Von den Arbeitgebern verstärkt geforderte persönliche Fähigkeiten wie Teamfähigkeit, Zeit- und Selbstmanagement sowie methodische Kompetenzen in Projektmanagement und empirischer Forschung werden trainiert. Sie befähigen zum Arbeiten in interdisziplinären und interkulturellen, auch englischsprachigen Teams.

Unterricht in kleinen Gruppen
©Fesseler/Beuth Hochschule