Fachübergreifend ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure

Wirtschaft und Verwaltung forden fachübergreifend ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure, die komplexe Aufgaben interdisziplinär lösen können und auch international einsetzbar sind.

Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau an der Beuth Hochschule wird dieser Anforderung ebenso gerecht, wie den Herausforderungen und dynamischen Veränderungen des Arbeitsmarktes und der Globalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft.

Aufgrund der vielseitigen Studieninhalte werden die Absolventinnen und Absolventen als Spezialisten vorzugsweise in Bereichen eingesetzt, in denen sich betriebswirtschaftliche und technische Kompetenzen überschneiden:

  • Die meisten Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure arbeiten in der Industrie in den Bereichen Einkauf, Materialwirtschaft, Logistik, Vertrieb und (Produkt-)Marketing, im Bereich Controlling sowie in der Fertigung, Produktion und der Unternehmensführung.
  • Auch im Handel bieten sich vielfältige Arbeitsmöglichkeiten, z.B. bei der Mitarbeit in der Marktforschung, der Entwicklung bedarfsorientierter Produktprogramme oder der Gestaltung und Organisation der Distribution.
  • In Dienstleistungsunternehmen finden Wirtschaftsinienieurinnen und Wirtschaftsingenieure ebenfalls gute Beschäftigungsmöglichkeiten. Hierzu gehören beispielsweise Logistikdienstleister, Unternehmensberatungen, Berufsgenossenschaften und Technische Überwachungsvereine.