Zulassungsvorrausetzungen

Die formalen Zulassungsvoraussetzungen sind erfüllt, wenn das Abitur oder Fachabitur erworben wurde. Für den ausbildungsintegrierenden Studiengang werden gute Mathematikkenntnisse und eine Affinität für Elektrotechnik vorausgesetzt. Bewerber sollten zudem Ehrgeiz und eine hohe Leistungsbereitschaft mitbringen. Die genauen Voraussetzungen für Bewerber werden dabei jeweiligen Ausbildungsunternehmen bestimmt.

Bewerbung

Ausbildungsstart ist Anfang September (Wintersemester), es sollte aber genügend Vorlauf für die Bewerbung eingeplant werden. Die Bewerbung erfolgt bei einem Kooperationspartner der Beuth Hochschule, die Bewerber schließen beim Unternehmen einen Ausbildungs- und Studienvertrag ab. Die Vereinbarungen betreffen die Durchführung der betrieblichen Praxisphasen, die Ausbildung im OSZ TIEM, das Studium an der Beuth Hochschule sowie die Vergütung und den Urlaubsanspruch.

Nach erfolgreichem Abschluss der IHK-Ausbildung Elektroniker für Betriebstechnik erfolgt der Zugang ins 4. Fachsemester an der Beuth Hochschule.