Energie- und Antriebssysteme

An der Beuth HS finden alle, die an einem Elektrotechnikstudium interessiert sind, eine breite fachliche Basis ebenso wie die Vielfalt eines zeitlosen und interessanten Fachgebietes.

Der Schwerpunkt Energie- und Antriebssysteme - beginnend im vierten Fachsemester des Bachelorstudiums - vereint die Grundlagen der klassischen Elektrotechnik mit Fachwissen zur modernen Energieversorgung, zu regenerativen Energien und den Versorgungsnetzen der Zukunft.

Im Studium spielen moderne Antriebssysteme, wie sie z.B. für die Elektromobilität gebraucht werden, ebenso eine Rolle wie speicherprogrammierbare Steuerungen, Mikrocontroller und Regelungen.

Der Unterricht wird, um immer den Bezug zur Praxis zu behalten, von einer ganzen Reihe von Laboren begleitet.

Erwähnt sei das E-Labor, das Hochspannungslabor, das EMV-Labor, umfangreiche Projektlabore, der Schutztechnikversuchsstand und das Netzmodell.

Außerdem wird in der Ausbildung oft Gerätetechnik verwendet, wie sie die Studierenden später auch im beruflichen Umfeld vorfinden werden.

An das Bachelorstudium mit dem Schwerpunkt Energie- und Antriebssysteme kann bei Interesse ein passendes Masterstudium (Energie- und Automatisierungssysteme) an der Beuth HS angeschlossen werden.

Unsere Absolventinnen und Absolventen finden nach erfolgreichem Abschluss des Studiums ihre berufliche Zukunft z.B. bei namenhaften Unternehmen der Elektrobranche, in der Energieversorgung, bei Verkehrsunternehmen oder auch in Bereichen der Entwicklung.