Berliner Expertise für Umweltplanung am Roten Meer

Prof. Dr. Jens Lüdeke ist seit 2019 Professor für Urbanen Raum und Landschaft an der Beuth Hochschule. Seit 2020 ist er außerdem noch Gastprofessor für Environmental Planning am TU Campus in El Gouna in Ägypten.

Er unterrichtet dort das Fach Umweltplanung im Master-Studiengang Urban Development. Die Universität in der komplett neu errichteten Stadt El Gouna befindet sich am Roten Meer direkt angrenzend an die Sahara. Die Studierenden kommen überwiegend aus dem asiatischen oder nordafrikanischen Raum. Die Lehre umfasst dabei den Stand des Wissens zu aktuellen regionalen Umweltproblemen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem auf Klimawandel, der den afrikanischen Kontinent besonders hart trifft. Dabei geht es einerseits darum, wo immer möglich dazu beizutragen, dem Klimawandel vorzubeugen. Dies kann etwa mit Projekten über den Clean Development Mechanism erfolgen. Hier führen die Länder des Globalen Südens Klimaschutzprojekte durch, die von Industrieländern (sozusagen als kostengünstiger Ersatz eigener Projekte) bezahlt werden. Die Sahara bietet z.B. genügend Fläche um dort mit Erneuerbaren Energien (wie Solar und Wind) mit Leichtigkeit ein Vielfaches der Weltnachfrage nach Strom zu produzieren. Weitere Studieneinhalte sind der Arten- und Naturschutz und die Möglichkeiten für die Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels. Große Teile der bewohnten Fläche in Ägypten drohen überschwemmt zu werden, weiterhin werden steigende Temperaturen die Wüstenbildung weiter beschleunigen und das Wohnen in den Städten unerträglich machen. Hochbrisante Themenfelder, die Jens Lüdeke in den kommenden Jahren gerne nicht nur weiter in der Lehre sondern auch forschungsbegleitet angehen möchte.