Award für Nachhaltigkeit und Mobilität
Newcomer- und Hochschulwettbewerb Urban Planning - E-Bikes und Nachhaltigkeit

Fahrrad XXL lobt den Ideenwettbewerb zum Thema Urban Planning: E-Bikes und Nachhaltigkeit aus.

Teilnehmen können alle (zukünftigen) Planer und Gestalter - von Architekten und Stadtplaner (mit maximal 3 Jahren Berufserfahrung) bi9s hin zu Studierenden technischer und umweltbezogener Studiengänge an deutschsprachigen Universitäten, Fachhochschulen und Hochschulen.

Die Wettbewerbsaufgabe lautet: "Wie können Elektrofahrräder in die Alltagsmobilität einer Großstadt integriert werden, um nachhaltigen Verkehr zu födern?"

Abgabetermin: 30.04.2018

Preisgelder: 1. Platz 2.000,00 €; 2. Platz 1.000,00 €; 3. Platz 500,00 €

Weitere Infos und die Angaben zu der Aufgabenstellung können auf der Homepage aufgerufen werden:

Award für Nachhaltigkeit und Mobilität

22. DGGL-Förderpreis ULRICH WOLF 2018/19
„Minigarten der Europa-Gärtner“ auf der BUGA Heilbronn 2019

Der 22. DGGL-Förderpreis ULRICH WOLF wird als Nachwuchswettbewerb für junge Landschaftsarchitekt/innen bis 35 Jahren ausgelobt. Wie in den Jahren davor wird der 1. Preis in Kooperation mit der Bundesgartenschaugesellschaft auf dem Gelände der BUGA 2019 Heilbronn gebaut.

Für den 22. Ulrich-Wolf-Wettbewerb der DGGL steht ein eigenes Gartenkabinett mit ca. 365 m2 im Community Garden zur Verfügung: der "Minigarten der Europa Minigärtner.

Die Gestaltung des "Minigartens" als räumlicher und thematischer Rahmen für die Ausstellung der Europa Minigärtner obliegt den Wettbewerbsteilnehmern.

Der Gesamtentwurf stärkt den Gedanken der Community - der Garten macht aber ebenso Angebote für Veranstaltungen und Aktionen der Minigärtner. 

Bearbeitungszeit: Dezember 2017- 9. März 2018
Vorprüfung: März 2018
Jury: Anfang April 2018
Preisverleihung: Ende April 2018

Weitere Infos und die Angaben zu den Aufgabenstellungen können auf der Homepage aufgerufen werden.

www.dggl.org/home/aktuelles/newsdetails/meldung/vorankuendigung-zum-22-dggl-foerderpreis-ulrich-wolf-201819.html

AIV-Schinkel-Wettbewerb 2018

Der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin e.V. lobt auch dieses Jahr traditionsgemäß den Schinkel-Wettbewerb aus. Gerichtet an die Fachsparten Landschaftsarchitektur, Städtebau, Architektur, Verkehrswesen, konstruktiver Ingenieurbau, Freie Kunst und Denkmalpflege ist das Ziel des Wettbewerbs im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenkunft ein Leitbild für das Wettbewerbsgebiet im Süden des Spandauer Siedlungsgebiets Wilhelmstadt zu entwickeln. Für die potentiellen Wohnflächen sollen zeitgemäße Lösungen entwickelt werden, die exemplarisch für ein wegweisendes Stadtquartier der wachsenden Stadt Berlin stehen.

Weitere Infos und die Angaben zu den Aufgabenstellungen können auf der Seite des AIV zu Berlin aufgerufen werden.

29.09.17  Aufgabenausgabe

10.11.17  Rückfragenkolloquium

08.01.18  Anmeldeschluss

05.02.18  Abgabe

13.03.18  Preisverleihung und Schinkelfest

www.aiv-berlin.de/schinkel-wettbewerb/aufgabenstellung/887-aiv-schinkel-wettbewerb-2018

Competitionline Campus 2018

competitionline campus sucht auch 2018 wieder innovative Projekte von Architektur- und Ingenieurfakultäten in vier verschiedenen Kategorien.

1. Studentenarbeiten

2. Absolventenarbeiten (Diplom-, Master- oder Promotionsarbeiten sowie anschließende Forschungsprojekte)

3. Fakultätsprojekte oder -konzepte

4. Innovationspreis: Zusätzlicher Preis aus den ersten drei Kategorien

 Preisgelder: 3.500,00 €

Abgabetermin: 31.01.2018

Weitere Infos und die Angaben zu den Aufgabenstellungen können auf der Homepage aufgerufen werden. 

www.competitionline.com/de/campus2018

Der Schmuck der Stadt?
13. Studierenden-Workshop in Hannover 2.-8. September 2018

Der Workshop richtet sich vorwiegend an Studierende der Fächer Architektur, Denkmalpflege, Geschichte, Kunstgeschichte, Stadtplanung, Landschaftsarchitektur, Bauingenieurwesen sowie Soziologie. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.