Was ist Lebensmitteltechnologie?

Lebensmitteltechnologie ist die Wissenschaft von der industriellen Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln. Dazu gehört insbesondere die Verarbeitung pflanzlicher und tierischer Rohstoffe zur Herstellung haltbarer, genussfertiger und lebensmittelrechtlich unbedenklicher Lebensmittel.

Die Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmitteln ist für die Gesellschaft ein lebenswichtiges Grundbedürfnis. Daher müssen Be- und Verarbeitungsprozesse so geplant, gestaltet und überwacht werden, dass marktgerechte Lebensmittel mit hohem geschmacklichen und ernährungsphysiologischen Wert produziert werden. Dabei gilt es, sowohl die Auflagen des Lebensmittelrechtes als auch des Umweltschutzes zu erfüllen.

Zur Lebensmitteltechnologie gehört auch die Entwicklung neuer Produkte, neuer Bearbeitungs- und Behandlungsverfahren sowie Verpackungsformen, aber auch die Weiterentwicklung von Maschinen und Anlagen für die Produktion.

Eine besondere Herausforderung stellt die weltweite Sicherstellung der Ernährung dar. Hierbei gilt es nicht nur verantwortungsbewusst mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen, sondern auch die Herstellungs- und Prozesstechnik umweltschonend zu optimieren sowie eine ethische Verantwortung gegenüber der Gesellschaft wahrzunehmen.

Labor für Analytik der Lebensmittel und Bedarfsgegenstände ©Simone Neumann