Studiengang

Gebäudetechnik

Die Fachgebiete Gebäude- und Energietechnik bzw. Gebäudetechnik und Energiemanagement sind eng mit wichtigen Zukunftsthemen verknüpft: Energie, Umwelt, Wasser

Etwa ein Drittel des Primärenergieverbrauches in Deutschland entfällt auf den Bereich der Gebäudetechnik und dort vor allem auf die Bereitstellung von Heizenergie und Warmwasser.

Moderne Technologien der Energiebereitstellung -auch unter Ausnutzung regenerativer Energien- sowie der energieeffiziente Betrieb der Anlagen senken den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Verminderung der globalen Erwärmung.

Ausbildungsschwerpunkte sind Planung, Aufbau und Betrieb gebäudetechnischer Anlagen unter dem Aspekt der Ressourcenschonung und dem möglichen Einsatz von regenerativen Energietechniken (Energie-, Umwelt-, Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik sowie Energiemanagement).

Der Studienabschluß eröffnet ein breit gefächertes Angebot von Tätigkeitsfeldern , wie z.B. die Planung moderner ressourcenschonender Anlagen, Ausführung von Anlagen mit Nutzung regenerativen Energietechniken, die Energieberatung, das Energiecontracting, der Vertrieb von Komponenten oder die Produktentwicklung.

Gebäude- und Energietechnik
Bachelor of Engineering

NC: ja
Studienbeginn: Sommersemester, Wintersemester
Akkreditiert: ja
Abschluss: B.Eng.
Fachsemester: 6
Vorpraktikum: nicht erforderlich

Gebäudetechnik und Energiemanagement
Master of Engineering

NC: ja
Studienbeginn: Wintersemester
Akkreditiert: ja
Abschluss: M.Eng.
Fachsemester: 4
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Kontakt

Dekanat Fachbereich IV
Haus Bauwesen, Raum D 331-333
030 4504-2988
fb4[at]beuth-hochschule.de


Informationen auf den Hauptseiten der Beuth Hochschule
Studien- und Prüfungsordnung, Modulhandbuch (Bachelor)
Studien- und Prüfungsordnung, Modulhandbuch (Master)

Bewerbung