Studieninhalte

Mit dem Ziel der Befähigung zur Planung und zum Betrieb nachhaltiger Gebäude werden im Studiengang PnG vertiefte Kenntnisse des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens vermittelt und anhand eines Gebäudeentwurfs im Team „umgesetzt“.

So werden gleichberechtigt Fragestellungen des Gebäudeentwurfs und Anforderungen der technischen Gebäudeausrüstung, der Baukonstruktion sowie der Ökologie und Ökonomie berücksichtigt. Hierbei sind nicht nur die genannten fachspezifischen Fähigkeiten zu vermitteln.

Das Erlernen der zielorientierten Kommunikation aller Planungsbeteiligten untereinander, die Befähigung zur interdisziplinären Teambildung sowie auf die Vermittlung von Kenntnissen der Projektorganisation und des Projektmanagements werden zu selbstverständlichen Bestandteilen des Lehrplans.

Die Studieninhalte orientieren sich zirka zu zwei Dritteln an den bewährten Lehrinhalten des Bauwesens im Allgemeinen, wie sie im Rahmen der Studiengänge Architektur, Gebäudetechnik, Bauingenieurswesen oder vergleichbaren bau- oder gebäudeorientierten Fächer gelehrt werden. Diese werden gezielt um ökologische Themen und Fragestellungen erweitert und vertieft.

Das verbleibende Drittel widmet sich den Themen Projektorganisation und Transfer. Hier werden kommunikative Fähigkeiten in interdisziplinär besetzten kleinen Studierendengruppen und durch im Studienplan vorgesehene spezielle Module, die Kontakte zur Wirtschaft und zur Forschung aufbauen sollen, intensiv gefordert und gefördert.

Neu und grundsätzlich anders ist das gesamte Lehrkonzept, welches sich als Projektstudium darstellt.

Einordnung in das Studienangebot

Der Masterstudiengang „Planung nachhaltiger Gebäude - Green Building Design“ (kurz: PnG) ist am Fachbereich IV der Beuth Hochschule für Technik angesiedelt und wird von diesem in Kooperation mit den Fachbereichen III, V und VI durchgeführt.

Der Fachbereich III „Bauingenieur- und Geoinformationswesen“ bietet die Masterstudiengänge:

  • Konstruktiver Hoch- und Ingenieurbau
  • Urbane Infrastrukturplanung – Verkehr und Wasser

Der Fachbereich IV „Architektur und Gebäudetechnik“ bietet außerdem die Masterstudiengänge:

  • Architektur
  • Gebäudetechnik und Energiemanagement
  • Facility Management (in Kooperation mit der HTW Berlin)

Am Fachbereich V „Life Sciences and Technology“ wird u. a. angeboten:

  • Urbanes Pflanzen- und Freiraummanagement

Übersicht Studiengänge der Beuth Hochschule

Der neue Masterstudiengang PnG bündelt das gebäude- und planungs-spezifische Wissen der genannten Studiengänge, um den entstandenen Bedarf des von Beginn an interdisziplinären Planens nachhaltiger Gebäude durch einen fachübergreifenden Ansatz abzudecken.

Der Studiengang versteht sich ganz bewusst weder als ein rein architektonisch noch ein rein technisch bzw. konstruktiv orientierter Studiengang, sondern besetzt Inhalte, die zwischen den genannten klassischen Ausbildungen liegen.

Die Grundmotivation für die Etablierung dieses neuen Studiengangs beruht auf der Erkenntnis, dass der durch den Klimawandel und die allgemeine Ressourcenverknappung begründete Anspruch an die Planung zukünftiger Gebäude erheblich gestiegen ist bzw. weiter zunehmen wird. Nachhaltige Gebäude werden zunehmend nur vom gegenseitigen Verständnis geprägte Interaktionen aller Planungsbeteiligten möglich.