Konzept/Ziel

Der akkreditierte Masterstudiengang „Wirtschaftsingenieuerwesen/Bautechnik und -management“ baut inhaltlich auf dem Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen/Bau auf. Er soll soll die Absolventinnen und Absolventen zu einer führenden Tätigkeit in Unternehmen befähigen, die auf internationalen Märkten tätig sind und hierfür hochgradig qualifizierte Managementkräfte benötigen.

Ziel des Studiums ist daher eine intensive Vertiefung der Kenntnisse und eine Erweiterung der anwendungsbezogenen Forschungs-, Entwicklungs-, Planungs- und Umsetzungskompetenz in den verschiedenen Bereichen des Wirtschaftsingenieurwesens sowie die deutliche Weiterentwicklung der Kompetenzen für Führungsaufgaben.

Durch den Aufbau des Studiums und durch die einzelnen Module werden sowohl die erworbene breit gefächerte Grundlagenkompetenz allgemein vertieft als auch eine entsprechende Spezialisierung auf betriebswirtschaftliche und bautechnische Schwerpunkte ermöglicht. Dies schafft beste Voraussetzungen für einen hochgradig qualifizierten und auch neigungsgerechten Einstieg in berufliche Positionen mit hohem Entwicklungspotenzial.

Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester und führt zum Abschluss Master of Science (M.Sc.).

Weitere Informationen zum Studiengang auf den Beuth-Hauptseiten

Ein umfangreiches Informationsangebot rund um das Thema "Wirtschaftsingenieurwesen" bietet u.a. der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. Hier findet man u. a. Informationen zum Berufsbild, zu aktuellen Themen, zu Kontakten etc.

Kontakt

Prof. Dr. oec. Anita Smolka
030 4504-2211
smolka@beuth-hochschule.de


Informationen auf den Hauptseiten der Beuth Hochschule
Studien- und Prüfungsordnung, Modulhandbuch
Bewerbung