Internationale Kontakte und Kooperationen

Die Fachgruppe Physik unterhält vielfältige Auslandskontakte, von denen unsere Studierenden profitieren können.

Wenn Sie Ihr Praktikum oder eine Abschlussarbeit im Ausland durchführen möchten, bieten wir von der Fachgruppe Physik an, Ihnen einen Kontakt zu vermitteln und stehen für die praktische Durchführung mit Ratschlägen zur Verfügung. Für die Finanzierung ist ein Stipendium aus den EU-Programmen oder vom Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD zu empfehlen.

Darüber hinaus unterhält unsere Hochschule vielfältige weitere Kontakte, worüber Sie unser Akademisches Auslandsamt informiert.

Auslandsbeauftragter:
Prof. Kay-Uwe Kasch

Nähere Informationen:
Akademisches Auslandsamt unserer Hochschule

Erasmus Programme

Deutscher Akademischer Austauschdienst

The College of New Jersey

Green Hall Quelle: Wikipedia

Mit der amerikanischen Universität „The College of New Jersey” verbindet uns eine langjährige Kooperation, insbesondere mit Herrn Professor David McGee, der uns in regelmäßigen Abständen hier in Berlin besucht.

Nähere Informationen:
Prof. Georg Sommerer und Prof. Ingeborg Beckers

Die Universidade Federal do Rio de Janeiro

Das Hauptgebäude in Stadtteil Botafogo
Foyer des Centro de Tecnologia auf der Universitätsinsel Ilha do Fundao
Foyer des Centro de Tecnologia auf der Universitätsinsel Ilha do Fundao Quelle: Wikipedia
Blick auf Ipanema bei Nacht, dem schicken Stadtteil von Rio de Janeiro

Mit der föderalen Universität von Rio de Janeiro steht die Fachgruppe Physik seit Jahrzehnten in einem Austausch. Ein Kooperationsabkommen wurde erst kürzlich erneuert. In größeren Abständen kommt es zu Aufenthalten einzelner Studierende bei der jeweils anderen Hochschule.

Für einen Aufenthalt an der UFRJ sind gute Englischkenntnisse wichtig. Zur Bewältigung des Alltags empfehlen sich des Weiteren, wenn Grundkenntnisse der portugiesischen Sprache und ein bisschen Abenteuergeist vorhanden sind.

Nähere Informationen:
Prof. Ingo Röhle und Prof. Kay-Uwe Kasch

Universidade Tecnológica Federal do Parana

Quelle: Wikipedia

Die Universidade Tecnológica Federal do Parana befindet sich in der südbrasilianischen Stadt Curitiba. Auch mit dieser Universität unterhält die Fachgruppe Physik enge Kontakte. Für einen dortigen Aufenthalt gilt ähnliches wie für Rio de Janeiro.

Nähere Informationen:
Prof. Kay-Uwe Kasch

Kirgisische Nationale Technische Universität

Haupteingang der Technische Universität in Bischkek
Sommerkurs in Medizintechnik

Mit der Kirgisische Nationale Technische Universität in Bischkek verbindet unsere Hochschule eine langjährige intensive Kooperation. Jedes Jahr reisen Hochschullehrer der Physik nach Kirgisistan und geben dort einen einwöchigen Kurs. Zudem kommen jedes Wintersemester zwei Studierende aus der kirgisischen Universität zu uns an die Beuth Hochschule, um für ein Semester in unserem Studiengang zu studieren.

Da die kirgisische Sprache der türkischen ähnelt und Russisch die zweite Landessprache ist, sind Kenntnisse in eine der beiden Sprachen eine gute Voraussetzung für einen Aufenthalt. Der Austausch wird unter anderem auch vom Deutsch-Kirgisischen Technischen Institut unterstützt.

Nähere Informationen:
Prof. Ingeborg Beckers und Prof. Markus Buchgeister

German Jordanian University

Der Campus der GJU

Zwischen der German Jordanian University (GJU) in Amman und unserer Hochschule gibt es eine fest insti-tutionalisierte Partnerschaft. In regelmäßigen Abständen kommen jordanische Studenten nach Berlin, um bei uns im Bachelorstudiengang für ein Semester zu studieren.

Die GJU ist eine von zehn staatlichen jordanischen Universitäten. Sie wurde 2005 nach dem Vorbild deut-scher Fachhochschulen gegründet.

Nähere Informationen:
Prof. Kay-Uwe Kasch