Praktikum bei einem weltweit führenden Photonik-Unternehmen - Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
Die Photonik ist durch ihre enorm erfolgreiche Entwicklung in den vergangenen Jahrzehnten auch in Zukunft nicht aus der Industrie (Halbleiter, Display, …) und vor allem auch nicht aus der Medizintechnik (LASIK, bildgebende Verfahren) wegzudenken.

Holografisches Gitter für Spektrometer
Spektrale Bestimmung einer Halogen-Lichtquelle
Konstruktionszeichnung eines Umlenkspiegels für Spektrometer

Berliner Glas gehört zur BERLINER GLAS GRUPPE, die präzise optische Schlüsselkomponenten, optomechanische und elektrooptische Module, Baugruppen und Systeme, hochwertig veredelte technische Gläser sowie Glas-Touch-Baugruppen entwickelt und fertigt.

Ich machte mir ein Bild über den Beruf „Entwicklungsingenieur/in"

In Sachen Weiterbildung und Karriere bietet Berliner Glas, vor Allem für Ingenieure/Ingenieurinnen, viele verschiedene berufliche Einstiege und Möglichkeiten. Bereits vor meinem Praktikum im 6. Semester war ich dort als Werkstudentin angestellt und konnte einiges an beruflicher Erfahrung im Bereich der optischen Technologien sammeln.

Meine Aufgaben konzentrierten sich insbesondere auf die Projektunterstützung für einen Messplatzaufbau zur Qualitätssicherung eines von Berliner Glas hergestellten optischen Moduls. Neben Organisation, Planung und Dokumentation sind Teilkomponenten-Aufbau, Funktionsprüfungen von Konstruktions- und Systemteilen, Justage bis hin zu handwerklichen Arbeiten wie Schrauben, Löten, Schleifen, Bohren, Kleben und u.v.m. typische Tätigkeiten eines Entwicklungsingenieurs.

Im Gegensatz zu einem Fertigungsingenieur, der die Wartung und Funktion für bereits bestehende Systeme und Maschinen überwacht, optimiert und Fertigungsmitarbeiter anleitet, beschäftigt sich ein Entwicklungsingenieur bei Berliner Glas mit der Planung und Entstehung eines neuen Systems, z.B. eines Messsystems, einem sogenannten Prototypen. Fähigkeiten wie Einfallsreichtum, vorausschauende kostensparende Denkweise, mathematisches und technisches Verständnis, sowie gute soziale Kompetenzen z.B. zur Kommunikation mit dem Konstrukteur, dem Kunden und der Produktion werden hier gebraucht.

Zusammenhänge zwischen meinem Studium, meiner bisherigen Erfahrung und Berliner Glas

Es ergaben sich viele Möglichkeiten der Verknüpfung mit dem theoretischen Wissen aus meinem Studium im Bereich der technischen Optik, speziell der Spektrometrie und von Lichtleitsystemen in Kombinationen mit elektrischen Komponenten und Softwareintegrationen (Mess- und Elektrotechnik).

Besonders spannend fand ich, den Entstehungsprozess eines komplexen, optischen Messsystems vom ersten praktischen Arbeitsschritt miterleben zu dürfen. Ich sammelte neben technischer Planung, Entwicklung und Aufbau sehr viel Erfahrung im eigenen Zeitmanagement. Ich erkannte die Schwierigkeit zwischen der gewissenhaften und genauen Umsetzung und der Einhaltung der zeitlichen und kostensparenden Zielsetzung.

Meine vorausgegangene berufliche Ausbildung und Arbeitserfahrung als Augenoptikerin zeigte mir bereits eine der wichtigsten Komponenten im Berufsleben: die Zusammenarbeit im Team. Nur wer regelmäßig Austausch sucht, dabei offen und professionell bleibt, sorgt für langfristigen und sicheren Erfolg im Job. Ich habe gelernt, dass die richtige Kommunikation, dazu zählt vor Allem auch bei Verständnisproblemen Fragen zu stellen, dich schneller zum angestrebten Ziel führt. Das Wissen aus all den verschiedenen beruflichen Hintergründen und Erfahrungen der Mitarbeiter, aber auch Kunden, sorgte für entspanntes, abwechslungsreiches und effektives Arbeiten sowie für mehr Engagement und Motivation.

Berliner Glas