Studieninhalte

Das Studium verbindet technische, künstlerische und Managementinhalte mit folgenden Schwerpunkten:

  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
    Mathematik, Technische Mechanik, Maschinenelementeund Konstruktion, Fertigungsverfahren, Elektrotechnik, Elektrische Antriebe, Antriebssteuerung,
    Hydraulik und Pneumatik, Werkstoffkunde
  • Wirtschaftswissenschaft
    Betriebs- und Personalführung, Baurecht, Betriebs und Arbeitssicherheit, Allgemeinwissenschaftliche Ergänzungen, Grundlagen BWL, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Veranstaltungstechnik
    Licht- und Tontechnik, Licht- und Tongestaltung, Kommunikationstechnik, Veranstaltungsmanagement, Veranstaltungsgestaltung, Veranstaltungsproduktion, Leichtbau, Präsentationstechniken, Veranstaltungstechnische Grundlagen, Veranstaltungskunde, Videotechnik und Mediengestaltung

Im vierten, sechsten und siebten Semester erlauben die angebotenen Wahlpflichtfächer eine Vertiefung spezieller Bereiche, aber auch die Spezialisierung in den eigenen Interessengebieten.

Neben dem seminaristischen Unterricht werden die Inhalte in den verschiedenen Bereichen durch Übungen in den folgenden Laboren vertieft und intensiviert.
Hierzu stehen u. a. folgende Labore zur Verfügung:

  • Theaterlabor
  • Elektrolabor
  • Werkstoffanalytik
  • Produktionstechnik

Die Studieninhalte ergeben sich aus der Studien- und prüfungsordnung und dem Modulhandbuch des Studienganges.
Sie finden die Dokumente auf den Hauptseiten der Beuth Hochschule.

Praxisbezug

Durch die umfangreichen, praxisorientierten Laborübungen und die durchzuführenden Projektarbeiten, in denen, an Hand von Beispielen aus der Praxis, Lösungen von Aufgabenstellungen erarbeitet und umgesetzt werden, sind Veranstaltungstechnikerinnen und -techniker in der Lage, zielgerichtet, anwendungsorientiert und fachübergreifend zu arbeiten.

Vor allem ist das fünfte Studiensemester als Praxisprojekt ausgewiesen, in dem die Studierenden sich 20 Wochen am Arbeitsplatz bewähren müssen.

Durch ihr ebenso theoretisches als auch praktisches Studium sind sie sowohl kompetente Gesprächspartner für Auftraggeber von Veranstaltungen und Events, als auch für Vertreter der genehmigenden Behörden und für das Team der Aufführenden.

Studiendauer und -abschluss

Das Bachelorstudium umfasst sieben Semester. Darin enthalten sind ein Praxisprojekt im 5. Semester und die Abschlussarbeit im 7. Semester.

Studienabschluss ist der Bachelor of Engineering (B. Eng.).

Nach erfolgreichem Studienabschluss kann nach weiterendrei Semestern der Abschluss Master of Engineering (M. Eng.) erlangt werden.